Sonderausstellungen

Wolfram Kurzenberger (1931-2005)
Reiseimpressionen

Landschaft bei St. Tropez, Aquarell von Wolfram Kurzenberger

  Wolfram Kurzenberger wurde 1931 in Heidelberg geboren. Ab 1952 studierte er an der Akademie in Karlsruhe und war Meisterschüler bei Prof. Otto Laible.
Er verkörperte für viele, die ihn kannten, den Künstler schlechthin: Er war Weltenbürger in französischer Erscheinung. Er hat die spannendste Kunstentwicklung der Nachkriegszeit erlebt und konnte sie mitgestalten, als Kunsterzieher und als Künstler.
Für den kosmopolitischen Künstler waren Kunst und Philosophie untrennbar verbunden – er lebte beides.
Viele Eindrücke sammelte er auf seinen zahlreichen Reisen, die hier in einer Auswahl vorgestellt werden: in Aquarellen, Öl- und Tempera- Gemälden.
Er starb auf einer Reise in Wladiwostok im Sommer 2005.

Eröffnung der Ausstellung
am Dienstag, den 29. Januar 2008, um 18:00 Uhr

Begrüßung
Claudia Buggle

Eröffnung
Oberbürgermeister Heiner Bernhard

Einführung
Bernhard Rausch, Schulleiter der Johann-Philipp-Reis-Schule, Weinheim

Die Ausstellung ist bis 20. April 2008 zu sehen.